Neuigkeiten aus Tansania

 Safari in Corona-Zeiten               

 

1) Wichtige Corona-Maßnahmen:

Zur Zeit wird bei  Einreise ein negativer PCR Test mit QR Code nicht älter als 96 Stunden verlangt. Bisher wurde nicht zwischen geimpft /genesen oder ungeimpft unterschieden. Am 17.3. wurde offiziell bekannt gegeben, dass dieser Test von vollständig Geimpften nicht mehr verlangt würde. Da noch nichts Schriftliches vorliegt, können wir noch nicht sagen, wer als vollständig geimpft gilt. Wir werden die Seite aber aktualisieren, sobald  neue Informationen vorliegen. 

Gäste die aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommen, müssen aber derzeit keinen Schnelltest mehr bei Ankunft machen.
Die Online Anmeldung muss trotzdem noch durchgeführt werden- nicht früher als 24 Stunden vor Einreise - auf https://afyamsafiri.moh.go.tz/
 

 

2) Einreise nach Tansania

Für die Einreise nach Tansania ist ein Reisepass notwendig, der nach Ende der Reise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Das Visum für Tansania kann entweder vorab online als e-Visum, oder direkt bei der Einreise am Flughafen erworben werden. Wird das Visum vor Ort ausgestellt, müssen die Kosten von USD 50,- am Flughafen bar bezahlt werden.



3) Hygiene im Land

Tansania hat sich seit dem Ausbruch von Covid-19 Anfang 2020 den weltweit üblichen Vorbeugemaßnahmen angepasst. Alle im Tourismus tätigen Unternehmen, sowie deren Personal oder Dienstleister unterliegen dem Covid-19 Vorbeuge-Katalog der tansanischen Regierung. Zudem werden die Einhaltung durch Trainings im Tourismusbereich und einem Covid-19 Katalog der Regierung unterstützt. 

Safari- und Bergführer, Fahrer und Hotelpersonal werden gemäß den tansanischen Maßnahmenkatalog alle 14 Tage auf Covid-19 getestet Alle Orte oder Gegenstände, die mit Touristen in Berührung kommen (z.B. Autos, Hotelzimmer, Restaurants etc.) werden regelmäßig desinfiziert.

4) Mund-Nasen-Schutz

Die tansanische Regierung schreibt durch ihren COVID-19 Maßnahmenkatalog vor, dass alle im Tourismus tätigen Personen im Service-Bereich (Airlines, Hotels, Guides, Transferfahrer, etc.) einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen. Touristen hingegen sind nicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtet, können es aber in speziellen Situationen oder aus Respekt gerne trotzdem tun.


Es sieht so aus, würde sich der Tourismus in Tansania wieder erholen und wir freuen uns auf Ihren Besuch. 

Karibu Sana & Safari Njema